Bei der Errichtung von Bauwerken lassen sich mit Hilfe vorgefertigter Stahl- und Stahlverbundbauteile schnellere und wirtschaftlichere Konstruktionen realisieren, als dies bei den konventionellen Bauweisen möglich ist. Die Stahl- und Leichtmetallkonstruktionen decken je nach den spezifischen Erfordernissen einen weiten Bereich von Festigkeiten, spezifischen Gewichten und Bauteilsteifigkeiten ab. Hierdurch wird ein Größtmaß an Flexibilität bezüglich der freitragenden Spannweiten, der Bauwerkstransparenz und des Tragwerksentwurfs ermöglicht.

Im Stahl- und Leichtmetallbau werden somit der architektonischen Gestaltungsfreiheit auf der einen Seite und dem ingenieurtechnischen Anspruch nach einer optimalen Lastweiterleitung auf der anderen Seite die nötigen Freiräume für die Realisierung moderner Strukturen gegeben.

Neben einem hohen Maß an Erfahrung, dem aktuellen technischen Wissensstand aus Forschung und Entwicklung und unserer engen Zusammenarbeit mit der RWTH Aachen stehen uns in diesem Bereich für die Planung, Prüfung und Begutachtung vielfältige Hilfsmittel aus kommerzieller und selbst erstellter Software zur Verfügung, damit für die komplexe und zumeist zeitkritische Projektbearbeitung die jeweils optimalen Arbeitsbedingungen zur Verfügung stehen.

Ansprechpartner: Dr. Christian Müller