Auch durch die Anströmung von Wind können Bauwerke wie z.B. Brücken zu Schwingungen angeregt werden. Moderne architektonische Entwürfe komplexer Bauvorhaben bedeuten für den Tragwerksplaner zunehmend, dass Windlasten in den vorhandenen Normen nicht realistisch genug definiert werden, um wirtschaftlich bemessen zu können. Zunehmend spielt auch der Windkomfort eine wichtige Rolle.

Vor diesem Hintergrund führt unser Büro bereits seit vielen Jahren umfangreiche Windstudien durch.

Ansprechpartner: Dr. Jürgen Kuck, Dr. Claudia Ziller